Dobble

Bei Dobble müssen gleiche Paare gefunden werden. Wer schnell & geschickt vergleicht, gewinnt!

2 bis 8 Spieler
ab 7 Jahre
15 Minuten Spieldauer
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Verrückte Jagd nach Symbolen

Das Aktionsspiel “Dobble” vom Spielverlag Asmodee ist für zwei bis acht Spieler ab 6 Jahren ausgelegt. Die Spieler müssen schnell sein und genau hinschauen, wenn sie bei diesem Kartenspiel die Oberhand behalten möchten.

Das Ziel von Dobble

“Dobble” ist in fünf verschiedenen Varianten spielbar. In einigen Varianten haben die Spieler das Ziel die meisten Karten zu sammeln. In anderen Varianten wollen sie dagegen ihre Karten zuerst abwerfen, um gewinnen zu können.

Spielinfos

Autor: Denis Blanchot, Guillaume Gille-Naves, Igor Polouchine

Erscheinungsjahr: 2009

Spieldauer: 15 Minuten

Alter: ab 7 Jahren

Spieler: 2 bis 8

Spielanleitung (PDF): Spielregeln

Spielinhalt

Dobble Spielanleitung & Regeln

Vor dem Spiel

Bevor es ans Spiel gehen kann, nehmen die Spieler die insgesamt 55 Spielkarten mit darauf jeweils acht abgedruckten Symbolen und mischen sie gut durch. Danach entscheiden sich die Spieler, welche Spielvariante sie spielen wollen. Der weitere Aufbau und Ablauf wird von der gewählten Variante von “Dobble” vorgegeben.

Die Variante „Höllentrip“

Jedem Spieler wird eine Karte verdeckt ausgeteilt. Die restlichen Karten werden als offener Stapel in die Mitte des Tisches gelegt. Jeder Spieler hat das Spiel die meisten Karten zu sammeln, um “Höllentrip” zu gewinnen.

Auf ein Kommando drehen alle Spieler die verdeckte Karte vor sich um. Jeder Spieler sucht jetzt nach einem Symbol, das seine Karte mit der offenen Karte in der Mitte gemeinsam hat. Der Spieler, der ein gemeinsames Symbol als erster findet, nennt es laut. Er darf die offene Karte in der Mitte nehmen und legt sie offen auf seine eigenen Karten. In der Mitte wird eine neue Karte aufgedeckt, sodass das Spiel direkt weitergehen kann.

Der “Höllentrip” endet, wenn der Kartenstapel in der Mitte komplett leer ist. Alle Spieler zählen dann, wie viele Karten sie haben. Der Spieler mit den meisten Karten gewinnt die Partie.

Die Variante „Brunnen“

Zunächst werden alle Spielkarte bis auf die letzte an die Spieler verteilt. Jeder Spieler mischt seine Karten gründlich durch und legt sie als Stapel verdeckt vor sich ab. Die letzte Karte wird offen in die Mitte des Tisches gelegt.

Auf ein Kommando drehen alle Spieler die oberste Karte ihres Stapels um und suchen so schnell wie möglich das Symbol, das mit der Karte in der Mitte übereinstimmt. Der Spieler, der zuerst ein Symbol findet, legt seine Karte offen auf den Stapel in der Mitte und dreht die nächste Karte von seinem Stapel um. Das Spiel geht direkt weiter.

Das Ziel des Spiels besteht darin, so schnell wie möglich seine eigenen Karten abzuwerfen. Gewonnen hat der Spieler, der als Erster alle Karten von seinem Stapel abgeworfen hat. Die Spieler können aber so lange weiterspielen, bis nur noch ein Spieler Karten vor sich auf dem Stapel liegen hat.

Die Variante „Heiße Kartoffel“

Alle Karten werden gründlich gemischt und als ein Stapel verdeckt hingelegt. Jeder Spieler erhält eine verdeckte Karte, auf die er seine flache Hand legt.

Auf ein Zeichen hin drehen alle Spieler die verdeckten Karten unter ihrer Hand um und halten sie idealerweise flach in die Mitte, damit jeder Mitspieler die Symbole aller Karten gut sehen kann. Die Spieler suchen nun so schnell wie möglich das Symbol, das die Karte in ihrer Hand mit der Karte in der Hand eines Mitspielers gemein hat. Findet ein Spieler zuerst ein Symbol, nennt er es und gibt dem Mitspieler, mit dem er eine Übereinstimmung hat die Karte.

Hat ein Spieler mehr als eine Karte auf der Hand, gibt er alle erhaltenen Karten auf einmal ab.

Der Spieler, der als Letzter alle Karten seiner Mitspieler auf der Hand hält, verliert die Runde. Für eine neue Runde erhalten wieder alle Spieler eine verdeckte Karte und wiederholen den Spielablauf.

“Heiße Kartoffel” gewinnt der Spieler, der die wenigsten Runden verloren hat.

Die Variante „Raffgier“

Zu Beginn der Partie werden alle Karten gründlich gemischt und verdeckt auf einen Stapel gelegt. Es wird eine Karte offen in die Mitte des Tisches gelegt. Drum herum werden so viele Karten verdeckt verteilt, wie sich Spieler am Tisch befinden. Bei vier Spielern werden beispielsweise vier Karten verteilt.

Auf ein Zeichen hin drehen alle Spieler gleichzeitig die verdeckten Karten auf. Sie suchen so schnell wie möglich eine Übereinstimmung einer beliebigen Karte mit der Karte in der Mitte. Haben sie ein Symbol gefunden, nennen sie es. Sie dürfen die entsprechende Karte nehmen und neben sich auf einen Stapel legen. Jeder Spieler kann auch mehrere Karten in einer Runde sammeln, wenn er schnell genug Übereinstimmungen findet. Nur die Karte in der Mitte darf nicht eingesammelt werden.

Wenn alle um die Mittelkarte liegenden Karten eingesammelt wurden, wird die Mittelkarte unter den Kartenstapel gelegt. Es wird eine neue Karte offen in die Mitte gelegt und wieder neue Karten verdeckt drum herum gelegt.

Das Spiel endet, wenn alle Karten bis auf eine ausgespielt wurden. Der Spieler, der die meisten Karten eingesammelt hat, gewinnt die Partie.

Die Variante „Das vergiftete Geschenk“

Alle Karten werden zunächst gründlich gemischt. Jeder Spieler erhält eine Karte verdeckt. Die übrigen Karten werden als Stapel offen in die Mitte gelegt.

Auf ein Zeichen hin drehen alle Spieler gleichzeitig ihre verdeckte Karte um. Sie müssen jetzt so schnell wie möglich ein Symbol finden, das zwischen der Karte in der Mitte und der Karte eines beliebigen Mitspielers übereinstimmt. Der Spieler, der zuerst eine Übereinstimmung findet, nennt sie laut. Er legt die Karte aus der Mitte offen auf den Stapel des Mitspielers, der die Übereinstimmung hatte und das Spiel geht direkt weiter.

Wenn alle Karten vom Stapel aus der Mitte ausgespielt wurden, endet die Partie. Die Spieler zählen die Karten, die sie von ihren Mitspielern bekommen haben. Der Spieler, der die wenigsten Karten auf seinem eigenen Stapel liegen hat, gewinnt die Partie.

Dobble Erweiterungen und Versionen

Dobble Classic

Die ursprüngliche Version hat allgemein bekannte Symbole wie Gespenster, Hunde oder Spinnen, die die Spieler leicht erkennen können. Das farbenfrohe Spiel präsentiert sich mit insgesamt 55 verschiedenen Symbolen.

Dobble Hollywood

In dieser Version weht ein Hauch von Glamour. Alle Symbole sind thematisch an Filme und Shows angelegt, sodass die Spieler zum Beispiel Regiestühle, Filmklappen oder auch ein Megafon erkennen müssen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Star Wars

Die Macht ist mit den schnellen. Sowohl Jedi als auch das Imperium interessiert sich für flinke Spieler und testet sie. Symbole wie Lichtschwerter, Yoda oder ein Wookiee haben sich in dieser Variante auf den Karten versteckt.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Harry Potter

Auch Zauberschüler müssen schnell sein, um in diesem Spiel gewinnen zu können. Die Spieler jagen nach Schnatzen, Zauberstäben oder der typischen Brille, die Harry Potter auf der Nase trägt.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Waterproof

Es wird feucht und spritzig. Die Strandvariante von “Dobble” zeigt sich mit 29 unterschiedlichen Symbolen, die Lust auf Strand und Meer machen. So suchen die Spieler unter anderem Sandburgen, Schaufeln oder den Sonnenschirm.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Disney Princess

Auch für kleine Prinzessinnen gibt es eine “Dobble”-Version. In dieser Variante dürfen die Spieler Symbole aus Disneyfilmen wie zum Beispiel die Krabbe Sebastian oder den Schneemann Olaf suchen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Kids

Die Kids-Variante besteht aus 30 Karten mit 29 lustigen Tiersymbolen. Spieler ab 4 Jahren können zum Beispiel Elefanten, Schlangen oder Affen finden und ihre Schnelligkeit beweisen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in 2012
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble 1, 2, 3

Eine Version für Knobler. Die Spieler dürfen in dieser 30 Karten umfassenden Variante nach Zahlen und mathematischen Symbolen wie einem Dreieck oder einem Kreis suchen und müssen dabei ihre Mitspieler blitzschnell ausstechen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in 2012
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Disney Dobble Cars

Lightning McQueen und seine Freunde laden zum fröhlichen Kartensammeln ein. Mitspielen können auch schon Kinder ab 4 Jahren. Sie dürfen nach Autoreifen, Hupen oder dem Harken von Lightnings Freund Hook suchen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble Dorie – Findet Nemo

Die vergessliche Fischdame Dory hat ihre Freunde verloren. In dieser Version dürfen die Spieler unter anderem nach Seesternen, kleinen Schildkröten oder auch dem grimmig schauenden Tintenfisch auf die schnelle Suche gehen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Dobble 360

Das klassische “Dobble” bekommt eine neue Herausforderung. In der 360-Variante drehen sich die Karten in einem Spielarm in der Mitte ständig im Kreis. Die Spieler müssen ganz genau hinsehen, wenn sie bei den schnellen Bewegungen trotzdem die Übereinstimmungen zwischen zwei Karten erkennen wollen.

2-6 Spieler
15 Minuten Spieldauer
erschienen in
Für Einsteiger
Eigenständiges Spiel

Tipps und Tricks für Dobble

Welche Unterschiede gibt es zwischen Dobble und Spot It?

Das europäische “Dobble” und das amerikanische “Spot it” sind im Prinzip das gleiche Spiel. Allerdings sind die Farben in der amerikanischen Version etwas anders. Außerdem wurden von der europäischen Version einige Symbole für die amerikanische Version in Textform umgeändert, weil diese Symbole mehrere englische Bezeichnungen hätten. Vom Spielprinzip her sind aber beide Versionen identisch.

Welche Fähigkeiten trainiert Dobble bei Kindern?

Bei “Dobble” lernen die Kinder, wie sie Symbole schnell erkennen und benennen. Das fördert die Reaktionsfähigkeit und steigert die Konzentration.

Warum funktioniert Dobble?

Hinter “Dobble” steht ein komplexes mathematisches Prinzip, bei dem alle Karten sich auf einer Ebene auslegen lassen. Zieht man durch die einzelnen Karten Linien, befindet sich jedes Symbol genau einmal auf der Linie. Dabei kann jede Karte auf einer Linie so angeordnet werden, dass jedes Symbol immer einmal abgebildet ist.

Ähnliche Spiele wie Dobble

Ligretto
2 bis 4 Spieler
von 1988